Herzrhythmusstörungen

Das Erregungsleitsystem des Herzens ist für die Erzeugung von elektrischen Signalen im Herzen und deren Weiterleitung zuständig. So wir die Pumptätigkeit des Herzens erzeugt und den jeweiligen körperlichen Bedürfnissen angepasst. Weichen Erregungsbildung und Erregungsleitung vom Normalen ab, bezeichnet man dieses als Herzrhythmusstörungen. Typische Symptome sind Herzrasen oder Herzstolpern, aber auch Schwindel oder plötzliche Bewusstlosigkeit.

Solche Symptome sind nicht immer Anzeichen für therapiebedürftige Herzrhythmusstörungen. Wir raten dennoch zu einer genaueren Untersuchung da die Ursachen für die Herzrhythmusstörungen vielfältig sein können. Neben koronarer Herzerkrankung, Herzmuskel- oder Herzklappenerkrankungen sind z.B. auch Schilddrüsenfunktionsstörungen oder Medikamentennebenwirkungen denkbar.

Sollten Sie den Verdacht auf Herzrhythmusstörungen hegen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir beraten und untersuchen Sie gern.

Brustschmerz / Herzinfarkt

Nicht immer kündigt sich ein Herzinfarkt durch Symptome an ...

Schlaganfall

Der plötzlichen Durchblutungstörung im Gehirn kann vorgebeugt werden ...